Energie mit der richtigen Geschwindigkeit laden

Wilde Pferden können bis zu sechzehn Stunden am Tag mit Futteraufnahme verbringen. Der Zweck von Futteraufnahme (grasen) ist, den Nährstoff- und Energiebedarf des Pferdes zu erfüllen, um Gesundheit und Vitalität aufrechtzuerhalten.

Um schnell auf Energie zugreifen zu können, speichern Pferde Energie in Form von Glykogen in ihren Muskeln. Diese Speicher von Glykogen können mit dem Akku eines Smartphones verglichen werden. Pferde hatten während Millionen von Jahren eine sehr langsame Energieaufnahme. Deswegen ist der Akku in den Muskeln von Pferden angepasst, Energie langsam zu laden. Im Stall gehaltene Pferde werden normalerweise zwei- bis dreimal täglich gefüttert. Wenn wir die Zeit zusammenzählen, die Pferde mit Futteraufnahme verbringen, kommen wir gerade auf etwas über drei Stunden. Dieses ist wie ein Smartphone zu laden, welches an eine starke Stromquelle angeschlossen ist in der Hoffnung, dass es innerhalb von Minuten statt Stunden aufgeladen wird. Erfolg wird man dabei nicht haben, sondern ganz sicher den Akku des Smartphones kaputt machen.

Immer versuchen, die Zeit der Futteraufnahme zu verlängern. Wir können nicht erwarten, mehr Energie zu erhalten indem wir konzentrierte Energiequellen wie stärkereiche Getreide füttern. Wir sollten immer versuchen, so viele Mahlzeiten wie möglich den Pferden zu geben und dabei ein Futtermittel wählen, das die Zeit der Futteraufnahme verlängert.